Johannes Brahms (1833-1897)
Drei Motetten Op. 110, N. 2 - Ach, arme Welt

Testo

Ach, arme Welt, du trügest mich,
Ja, das bekenn' ich eigentlich,
Und kann dich doch nicht meiden.
Du falsche Welt, du bist nicht wahr,
Dein Schein vergeht, das weiß ich zwar,
Mit Weh und großem Leiden.
Dein Ehr, dein Gut, du arme Welt,
Im Tod, in rechten Nöten fehlt,
Dein Schatz ist eitel falsches Geld,
Dess hilf mir, Herr, zum Frieden!

Traduzione

Ah, povero mondo, tu mi inganni,
s, lo confesso davvero,
e tuttavia non ti posso evitare.
Tu falso mondo, tu non sei vero,
la tua apparenza passa, lo so bene,
tra sofferenza e grande pena.
Il tuo onore, il tuo bene, povero mondo,
manca nella morte, nelle vere sciagure,
il tuo tesoro vana e falsa ricchezza,
aiutami quindi, Signore, verso la pace!